Wie häufig und wann sollte man einen Ölwechsel machen lassen?

Wie häufig und wann sollte man einen Ölwechsel machen lassen?

Datum: 16. Mai 2019

Ein Thema, wo es besonders viele Meinungen gibt, sind die Wechselintervalle für das Motoröl. Bei älteren Fahrzeugen und gutem Öl reicht unserer Erfahrung nach ein Intervall von 20.000 bis 30.000 Kilometern. Hier ist man auf der sicheren Seite. Selbstverständlich sollte der Ölwechsel dann immer auch gleich den Wechsel des Ölfilters einschließen.

Da manche Oldtimer aber mehr stehen als fahren, ist ein Ölwechsel dann nach etwa drei bis vier Jahren empfehlenswert. Die Haltbarkeit von Öl ist heute sehr gut geworden. Moderne Fahrzeuge, insbesondere Fahrzeuge, die sich noch in der Garantiezeit befinden, sollten stets einen Ölwechsel nach Herstellervorschrift bekommen.

Gutes vollsynthetisches Öl verschiedener Viskosität ist im Handel zwischen 6 Euro und 25 Euro pro Liter zu bekommen. Daher sollte für Euch gelten: Tankstelle und Werkstatt beim Ölkauf meiden und aufmerksam im Autoteilehandel oder sogar im Online-Handel nachschauen. Früher oder später werden die besseren synthetischen Öle die mineralischen Öle vom Markt verdrängen, da die modernen Motoren immer anspruchsvoller werden. Mehr Leistung, immer schärfere Abgasbestimmungen, höhere Betriebstemperaturen, Turbolader, Rußpartikelfilter und verlängerte Ölwechselintervalle erfordern schlußendlich auch hochleistungsfähiges Öl.

Gutes teilsynthetisches Öl der Mittelklasse reicht für den Normalbedarf älterer Fahrzeuge völlig aus. Auch für die meisten Oldtimer ist es absolut ausreichend. Bei modernen Autos sollte man sich an die Herstellervorschriften und an die geforderten Spezifikationen halten. So sichert man sich auch Garantie- und Gewährleistungsansprüche.

Freilich muß man nicht das teuerste Markenöl kaufen. Es gibt im Handel gutes und preiswertes Motorenöl weniger bekannter Marken, welches auch hohen Ansprüchen genügt. Branchenkenner wissen zudem, dass viele günstige Ölmarken und Ölsorten aus den gleichen Abfüllhähnen der Raffinerien kommen.

Bedenken solltet Ihr immer: Hat man einmal einen Motor mit hoher Laufleistung, der ausschließlich mit gutem, vollsynthetischem Öl betrieben wurde, zerlegt und die perfekte Sauberkeit sowie den geringen Verschleiß gesehen, möchte man für seine Autos nie wieder zu anderem Öl greifen.




Willkommen beim Automobil und Oldtimer Club „La Passione“. Wir sind eine Vereinigung von Auto-, Oldtimer- und Youngtimer-Liebhabern aus Hessen. Mit unserer Internetseite möchten wir technische Hinweise, Ratschläge, Hilfe und Reparaturanleitungen anbieten.

Berichte und Anleitungen