Werkzeugkunde für Beginner: Ringschlüssel und Maulschlüssel in der Werkstatt

Werkzeugkunde für Beginner: Ringschlüssel und Maulschlüssel in der Werkstatt

Datum: 4. Mai 2019

Mit diesem kleinen Videofilm wollen wir einen Werkzeugkurs für Beginner in die Welt rufen. Speziell geht es in diesem Film um Ringschlüssel und um Maulschlüssel, da viele unserer Internetseitenbesucher, wenn sie selbst mit dem Schrauben beginnen wollen, vor der Frage stehen, was man sich kaufen sollte. Wer sich an das Thema „Autoreparatur“ heranwagen möchte oder sich auch sonst im Haushalt mit vernünftigem Werkzeug ausstatten möchte, sollte zunächst nicht auf besondere Hersteller achten, sondern vielmehr einen kompletten, günstigen Werkzeugsatz anschaffen. Folgende Schlüsselarten sind am weitesten verbreitet: Ringschlüssel, Maulschlüssel und kombinierte Ring-Maulschlüssel.

Warum Ring-Maulschlüssel? Diese Schraubenschlüsselart hat den Vorteil, dass sich auf einer Seite ein Ring und auf der anderen ein Maul befindet. Statt uns je einen Satz Ringschlüssel und einen Satz Maulschlüssel zulegen zu müssen, kommen wir zunächst mit dem einen kombinierten zurecht. Denn manche Schrauben oder Muttern lassen sich aus Platzgründen oft nur mit einem, nämlich mit dem Ring- oder mit dem Maulschlüssel lösen oder befestigen.

Generell gilt, dass Ihr Euch bitte nicht von hochglänzenden Schlüsseln irritieren laßt. Diese hauchdünne Chromschicht ist mehr oder weniger Augenwischerei. Ein ganz erheblicher Nachteil liegt darin, dass sich diese hauchdünne Schicht im Laufe der Zeit ablöst und sich dann winzig kleine Chromsplitter in Eure Finger einschneiden. Daher achtet beim Kauf weniger auf die glänzende oder spiegelnde Chromschicht, sondern schaut Euch ruhig auch die Werkzeugschlüssel mit matter Oberfläche an. Chrom-Vanadium sollte zwar drauf stehen, aber es gibt auch bei dieser Stahllegierung gewaltige Unterschiede. Das soll uns aber vorerst nicht weiter jucken!

Meistens werden die Schlüsselsätze im Komplettpaket angeboten. Da Ihr aber früher oder später mindestens zwei Schlüssel braucht - beispielsweise einen, um eine Mutter herauszudrehen, und einen anderen, um die Gegenmutter zu kontern, solltet Ihr, wenn es Euer Geldbeutel erlaubt, die folgenden meist genutzten Größen zweimal besitzen: Zwei Stück 10'er Schlüssel, zwei Stück 13'er Schlüssel, zwei Stück 17'er Schlüssel sowie zwei Stück 19'er Schlüssel.

Dann achtet darauf, dass Eure Ring- und Maulschlüssel relativ schmal sind, denn oftmals besteht nur wenig Platz zum Arbeiten im Motorraum oder sonst irgendwo am Auto. Ein großer, dicker Schlüssel vermag zwar kräftig anzumuten, aber wenn Ihr unterhalb des Motorblocks oder schräg hinter dem Vergaser arbeiten müßt, werdet Ihr bald schmale Griffe und eine schmale Bauform zu schätzen wissen. Wenn ihr die finanziellen Möglichkeiten habt, dann besorgt Euch einzelne Schraubenschlüssel in den Schlüsselweiten (10, 13, 17, 19) in ordentlicher Qualität, gerne auch gebraucht.

Bei den folgend genannten Herstellern könnt Ihr nichts falsch machen: Hazet, Beta-Werkzeuge bzw. Beta-Tools sowie Gedore (früher bekannt unter der Marke Dowidat). Womit manchem Mechaniker einer abgeht, sind die Produkte von Stahlwille oder Snap-on Tools. Letztere sind recht teuer und man muß so etwas nicht kaufen. Aber irgendwie verständlich, wenn man darauf steht!

Wie wir auch in unserem Videofilm kommentieren, fangt bitte erst einmal mit einem günstigen Werkzeugset an. Wenn Ihr Freude am Schrauben und Basteln gefunden habt, spezialisiert Euch auf bestimmte Markenanbieter bezüglich des Werkzeuges. Für gelegentliche Arbeiten reicht ein Einkaufsbummel im benachbarten Baumarkt oder bei Onlineshops aus; wer jedoch größere Autoreparaturen selbst vornehmen möchte, kommt um hochwertiges und leider auch um hochpreisiges Werkzeug nicht herum - Eure Finger werden es Euch danken!

Unser Video bei Dailymotion:
https://www.dailymotion.com/video/xclkgh




Willkommen beim Automobil und Oldtimer Club „La Passione“. Wir sind eine Vereinigung von Auto-, Oldtimer- und Youngtimer-Liebhabern aus Hessen. Mit unserer Internetseite möchten wir technische Hinweise, Ratschläge, Hilfe und Reparaturanleitungen anbieten.

Berichte und Anleitungen