Meguiar‘s Ultimate Compound Politur ist kein Wundermittel, aber für die reguläre Fahrzeugpflege sehr empfehlenswert

Meguiar‘s Ultimate Compound Politur ist kein Wundermittel, aber für die reguläre Fahrzeugpflege sehr empfehlenswert

Datum: 10. Oktober 2019

Ende September 2019 ging einer der noch wenigen Alfa Romeo Spider (Baujahr 1988) eines unserer Club-Mitglieder in den wohlverdienten Saisonkennzeichen-Winterschlaf. Vor der Abstellung gehört es sich, das Fahrzeug gründlichen zu reinigen und den Lack zu behandeln. Wir nutzen seit vielen Jahren Meguiar‘s Ultimate Compound.

Angeblich sagt man, dass Meguiar‘s mit den Ultimate Compound Schleif-und Polierpasten den Markt für Autopflegemittel revolutioniert habe. Aktive Polierkörper sollen schnell hartnäckige Oxidationen, Flecken und andere unter die Oberfläche gehende Schäden entfernen. Gleichzeitig würde durch die Anwendung der Politur der Lack auf Spiegelglanz poliert.

Wir haben in unserem Oldtimer-Club bereits viele Pflegemittel ausprobiert, darunter Sonax, Koch Chemie, A1, Nigrin und viele mehr. Letztlich kommt es immer auf den Anwendungsfall an: Soll ein altes Fahrzeug von Grund aufbereitet werden, kommt man nicht um eine Schleifpaste herum, die mit einer Exzenter-Poliermaschine aufgetragen werden muß. Will man jedoch lediglich den Dreck beseitigen, der im Laufe einer KFZ-Saison angefallen ist, wäre eine scharfe Politur zuviel des Guten. Ein Lackreiniger wäre in diesem Fall am sinnvollsten.

Meguiar‘s Ultimate Compound Politur

Jedenfalls ist Meguiar‘s Ultimate Compound eine Art „Zwischending“ zwischen Lackreiniger, Pflegepolitur und Polierpaste. Anders als herkömmliche Polituren, erzeugt die balsamartige Crème von Meguiar’s ein erstaunliches, klares Finish, das frei von kleinen Kratzern oder Schlieren ist. Hartnäckige Flecken, wie etwa Vogelkot-Flecken, oder leichte Kratzer und Wasser- bzw. Kalkflecken werden damit sehr gut entfernt. Das Zeug ist wahrlich kein Wundermittel und vermutlich verspricht die Werbung wie üblich mehr als sie halten kann, dennoch werden feine Kratzer im Lack, die sich im Alltag ergeben, matte Stellen, Reste von Harz oder Flugrost entfernt.

Alfa Romeo Spider nach der Politur mit Meguiar‘s Ultimate Compound

Erstaunlich ist nach der Anwendung, dass der Lack fast schon magisch zum Glänzen gebracht wird. Meguiar‘s Ultimate Compound „zieht“ gut den Dreck und eine gewisse Rauhigkeit von der Lackoberfläche weg und kann nach dem Auftragen mit Pads ohne Mühe wieder mit einem Mikrofasertuch auspoliert werden. Insgesamt ist die Crème von Meguiar’s sehr gut geeignet für die reguläre Fahrzeugreinigung. Die Crème eignet sich definitiv jedoch nicht für die professionelle Fahrzeugaufbereitung. Dicke Kratzer lassen sich damit nicht entfernen. Probiert es selbst einmal aus: Die Flasche kostet knapp 16 Euro und kann bequem via Amazon bestellt werden.




Willkommen beim Automobil und Oldtimer Club „La Passione“. Wir sind eine Vereinigung von Auto-, Oldtimer- und Youngtimer-Liebhabern aus Hessen. Mit unserer Internetseite möchten wir technische Hinweise, Ratschläge, Hilfe und Reparaturanleitungen anbieten.

Berichte und Anleitungen