Die beste Politur für die Auto- und Lackpflege: Meguiar’s Ultimate Compound

Die beste Politur für die Auto- und Lackpflege: Meguiar’s Ultimate Compound

22. Mai 2019

Wer sein Auto liebt, der behütet es mit den besten Pflegemitteln, die es auf dem Markt gibt. Doch was sind die besten Pflegemittel? Seitens der Hersteller wird uns Verbrauchern grundsätzlich und immer das Beste versprochen, doch auf diese Werbeaussagen oder gar auf gekaufte Pseudo-Benutzer-Bewertungen in Online-Shops wollen wir uns nicht mehr einlassen.

Um die Frage zu beantworten, was denn wirklich die beste Autopolitur ist, zählt als Antwort einzig und allein die Erfahrung, die man selbst mit diesen Pflegemitteln über Jahre hinweg gemacht hat. Mittlerweile gibt es für fast alle Einbau- und Anbauteile am Auto besondere Pflegemittel. Es gibt Cockpit-Spray für das Armaturenbrett, spezielle Flüssigkeiten für Kunststoffe, Scheibenreiniger, Lackreiniger, Hartwachse, Insektenreiniger, Teerfleckentferner, Reinigungsknete, Schleifpolierpasten, Polituren und Autowachse sowie unzählig viele andere Mittel für die Lackpflege. Die Reihe der Herstellernamen und Markennamen - beispielsweise SONAX, Forch, Speed Polish, Nigrin, 3M, Autosol, Menzerna, Presto oder Meguiar’s, etc. - ist schier unendlich. Darüber hinaus übertrumpfen sich die Hersteller mit besonderen Inhaltsstoffen und Wirkungsweisen. So ist beispielsweise an das Carnaubawachs, Cearawachs oder an die Nanoversiegelung zu denken.

Für die optimale Lackpflege haben wir bei „La Passione“ die Erfahrung gemacht, dass mindestens zweimal im Jahr das Fahrzeug poliert und anschließend unbedingt gewachst werden sollte. Falls der Lack nur wenig Verwitterung aufweist, kann ggf. auf die zweite Politur pro Jahr verzichtet werden. Um so wichtiger ist jedoch die Versiegelung mit Wachs, die auch mehrmals im Jahr vorgenommen werden kann. Ganz entscheidend ist die Anwendung mit der Hand. Die Poliermaschine kommt nur alle Jahre zum Einsatz bzw. bei Fahrzeugen zum Einsatz, deren Lack extrem verwittert erscheint. Ansonsten wird das Polieren grundsätzlich mit der Hand durchgeführt.

Während wir früher alte Kleidungsstücke, insbesondere Baumwollstoffe, zum Polieren verwendet haben, nutzen wir heute kleine Mikrofaser-Polierschwämme bzw. sogenannte Polierpads, um die Politur aufzutragen. Hier bietet der Markt relativ günstige Polierpads bzw. Schaumstoffpads aus China, die natürlich viel zu dünn bzw. zu flach sind. Entscheidet Euch beim Kauf für dickere Polierpads, da diese besser in der Hand liegen. Die besten Erfahrungen haben wir mit den „ALCLEAR Finishpads“ gemacht, die nach der Autoreinigung recht einfach mit warmem Wasser ausgespült und wiederverwendet werden können.

ALCLEAR Finishpads
https://www.amazon.de/dp/B01121QI60


Zum Auspolieren kommt ein Mikrofaser-Poliertuch zum Einsatz. Alte Klamotten oder Baumwolltücher sind zwar auch geeignet, aber das „Premium Mikrofaser-Poliertuch“, Typ Superflausch von Petzoldt, ist der beste Weg, um die eingetrocknete Politur abzutragen. Wir nennen das Poliertuch in unserer Club-Werkstatt einfach nur Schnuffeltuch.

Premium Mikrofaser-Poliertuch von Petzoldt
https://www.amazon.de/dp/B01617RA5I


Macht Euch bitte bewußt, dass das Polieren ein arbeitsintensiver Vorgang ist. Mit der Politur entfernt Ihr stets eine hauchdünne Schicht des Lackes; es ist eine Art Schleifvorgang, den Ihr mit der Hand durchführt. Logischerweise ist dies eine mühsame Fleißarbeit. Polituren, die sich leicht auftragen und abtragen lassen, taugen nichts. Die beste Erfahrung haben wir mit dem Produkt „Meguiar’s Ultimate Compound“ gemacht, wobei es sich bei diesem Produkt um eine Mischung aus Lackpolitur und Lackreiniger handelt.

Meguiar’s Ultimate Compound
https://www.amazon.de/dp/B002KKCLO6


Wer ein Gebrauchtfahrzeug bzw. einen Youngtimer oder Oldtimer für seine Sammlung hinzugekauft hat und erstmals mit der Autopolitur loslegt, sollte die Schleifpasten „Uni-Polish P 336“ oder „Schleifpaste P 335“ oder „Finishpaste P 337“ von Forch anwenden. Alle drei Schleifpasten können mit der Poliermaschine verwendet werden. Paßt jedoch auf, dass Ihr die Poliermaschine mit Vorsicht einsetzt, sonst scheuert Ihr Euren Lack schnell bis zur Grundierung weg.



Willkommen beim Automobil und Oldtimer Club „La Passione“. Wir sind eine Vereinigung von Auto-, Oldtimer- und Youngtimer-Liebhabern aus Hessen. Mit unserer Internetseite möchten wir technische Hinweise, Ratschläge, Hilfe und Reparaturanleitungen anbieten.

Berichte und Anleitungen