110 Jahre Alfa Romeo - Jubiläum im „Museo Storico Alfa Romeo“ in Arese

Datum: 2. Juli 2020
110 Jahre Alfa Romeo - Jubiläum im „Museo Storico Alfa Romeo“ in Arese

Am 24. Juni 2020 feierte Alfa Romeo sein 110-jähriges Jubiläum im „Museo Storico Alfa Romeo“ in Arese, siehe auch www.museoalfaromeo.com. Alfadoktor Robert Clever, Mitglied in unserem Automobil und Oldtimer Club „La Passione“, hat den Weg auf sich genommen und die Feierlichkeiten vor Ort in Italien besucht und uns schließlich auch die nachfolgenden Fotos mitgebracht (vgl. www.alfadoktor.de).

Wenn wir 110 Jahre zurückrechnen, dann kommen wir beim 24. Juni 1910 an, dem offiziellen Gründungsdatum der Firma „Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili“, also Aktiengesellschaft Lombardische Automobilfabrik bzw. in der Kurzbezeichnung A.L.F.A. Bedingt durch den Ersten Weltkrieg, als die Autoproduktion der Rüstungsproduktion weichen mußte, geriet A.L.F.A. in Zahlungsschwierigkeiten und ging am 28. September 1915 in Liquidation. Die Lombardische Automobilfabrik wurde jedoch wenige Wochen später am 2. Dezember 1915 von der Rüstungsgesellschaft Accomandita unter Leitung des aus Neapel stammenden Ingenieurs Nicola Romeo übernommen. Durch die Produktion von Munition sowie Flugmotoren wuchs das Unternehmen während des Krieges erheblich an, so dass nach Kriegsende auch wieder zivile Fahrzeuge produziert werden konnten. Im Jahre 1920 wurde der Name des Eigentümers in den Markennamen integriert, so dass aus A.L.F.A. schließlich „Alfa Romeo“ wurde.

Museo Storico Alfa Romeo

Die Umstellung auf die Nachkriegswirtschaft mißlang jedoch, so dass die „Società Anonima Alfa Romeo“ im Jahre 1926 erneut zahlungsunfähig wurde und nur mit Bürgschaften der Banca d’Italia überleben konnte. Im Jahre 1933 wurde das Unternehmen in das „Istituto per la Ricostruzione Industriale“ (IRI), eine von der faschistischen Regierung gegründete staatliche Holding mit Sitz in Rom eingegliedert. So kam es, dass auf Wunsch des staatlichen Eigentümers neben Autos auch Lkw, Busse und Flugzeugmotoren gefertigt wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen wieder erste Automobile die Werkshallen der nun als „Alfa Romeo S.p.A.“ firmierenden Fabrik, die sich jedoch weiterhin im Staatseigentum befand.

Roberts 4C vor der Werkseinfahrt in Arese

Dennoch entstanden - abgesehen von Rennwagen - in den 1950’er bis 1980’er Jahren gerade jene Fahrzeuge, die heute unsere Herzen höher schlagen lassen, so etwa der Alfa Romeo 1900, die Giulietta oder die ab 1962 die im neuen Werk in Arese produzierte Giulia. Ebenso zählen hierzu natürlich der Alfa Romeo Spider, GTV oder Alfasud, etc. Als der italienische Staat in den 1980’er Jahren beschlossen hatte, seine Industriebeteiligungen, die in der staatlichen Holding IRI zusammengefaßt waren, zu privatisieren, wurden Alfa Romeo und Lancia zum Kauf angeboten. Im November 1986 übernahm schließlich der Fiat Konzern beide Automobilhersteller, die fortan als „Alfa-Lancia Industriale S.p.A.“ bzw. als „Fiat Auto S.p.A.“ am Markt auftraten. Eingefleischte „Alfisti“ betrachten daher den Alfa 75, der im Jahre 1985 parallel zum 75-jährigen Unternehmensjubiläum erschien, als den letzten echten Alfa Romeo. Sei’s drum.

Museo Storico Alfa Romeo

In unserer kurzen Rückschau entpuppt sich die Firmengeschichte von Alfa Romeo als ein sehr abwechslungsreicher Entwicklungspfad, der sich seit nunmehr 110 Jahren seinen Weg bahnt. Alles zur Geschichte und Vieles mehr kann im Firmenmuseum in Arese erkundet werden. Das Museum wurde im Jahre 1976 eröffnet und befindet sich auf dem ehemaligen Fabrikgelände, das im Jahre 2003 stillgelegt wurde. Das Museum, das als „La macchina del tempo - Museo Storico Alfa Romeo“ bekannt und beliebt ist, bietet eine Ausstellungsfläche von mehr als 4.000 m². Es werden zahlreiche Automodelle, historische Motoren, Rennfahrzeuge, Prototypen und Konzeptfahrzeuge vorgestellt. Darüber hinaus gibt es historische Fotos und Werbeplakate.

Museo Storico Alfa Romeo

Über die Feierlichkeiten zum 110-jährigen Jubiläum hat Alfa Romeo auch eine Videodokumentation veröffentlicht, die bei YouTube in zwei Sprachen zum Anschauen zur Verfügung steht: Die englische Version ist unter https://www.youtube.com/watch?v=2J-DbHNyLx0 bzw. die italienische Version unter https://www.youtube.com/watch?v=94b1oKkWLnM zu erreichen.

Polizei und Carabinieri fahren natürlich Alfa Romeo

Carabinieri und Polizei fahren natürlich Alfa Romeo



Willkommen beim Automobil und Oldtimer Club „La Passione“. Wir sind eine Vereinigung von Auto-, Oldtimer- und Youngtimer-Liebhabern aus Hessen. Mit unserer Internetseite möchten wir technische Hinweise, Ratschläge, Hilfe und Reparaturanleitungen anbieten.

Berichte und Anleitungen